passivfahrer rollstuhl auto Jetzt wieder buchbar - Mietwagen für Passivfahrer! Service-Telefon 0800 / 30 30 822 rollstuhl auto selbstfahrer

News­room

23.07.2020

„Ein Herz für Cyrus“

Atze Schröder unterstützt Spendensammlung

Frühjahr 2019. Cyrus ist ein aktiver, neugieriger, liebenswerter Draufgänger. Zusammen mit seinem Freund Xander macht er alles, was Jungs in seinem Alter so machen: Fußballspielen, Schwimmen, Fahrradfahren.

Anfang März ist der Schüler der St.Georg-Schule in Goch mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Nachhilfe, als das unfassbare Unglück passiert: Er wird von einem Auto erfasst und schwer am Kopf verletzt. Mit einem Hubschrauber fliegt man ihn sofort in eine Spezialklinik und legt ihn ins Koma. So soll er sich besser erholen. Nach einigen Wochen wird er langsam aus dem Koma zurückgeholt. Zur großen Freude aller hat sein Gehirn kaum Schaden genommen und man plant eine Reha-Maßnahme für ihn.

Am Abend vor Beginn der Maßnahme schlägt das Unglück ein zweites Mal zu. Wegen einer Nachblutung im Gehirn muss Cyrus notoperiert werden. Dazu wird die Schädeldecke entfernt. Anschließend wird er wieder ins Koma gelegt. Diesmal für 2 Monate! Während dieser ganzen Zeit weicht sein Vater nicht von seiner Seite.

Im Juni wird der 13jährige langsam ein zweites Mal aus dem Koma zurückgeholt. Schnell wird deutlich, dass die letzte Blutung dramatischen Schaden angerichtet hat: Der ehemals aufgeweckte Junge kann sich so gut wie nicht mehr bewegen oder sprechen. Was für ein Schock! Ein langer, beschwerlicher Weg zurück ins Leben liegt vor ihm und seiner Familie.

Nach über einem Jahr im Krankenhaus können Cyrus und sein Vater dann endlich nach Hause. Aber wie soll das Leben nun weitergehen? Wie am gesellschaftlichen Leben teilnehmen? Wenigstens ein Stück weit Normalität zurückbekommen?

ein herz fuer cyrus

Cyrus und sein Freund Xander, dessen Vater die Spendenaktion initiierte

ein herz fuer cyrus

Zur Fahrzeugübergabe kam Cyrus mit seinem Vater und die Familie van Alphen


Die Familie von Cyrus` Freund Xander kann hier nicht tatenlos zusehen. Der Vater, Richard van Alphen, initiiert unter dem Motto „Ein Herz für Cyrus“ eine Spendenaktion, um ein behindertengerechtes Fahrzeug für die Familie anzuschaffen. Er spricht Prominente, wie den Comedian Atze Schröder an, der sich sofort bereiterklärt, die Kampagne großzügig zu unterstützen.

Das Geld ist schnell zusammen und Cyrus` Familie bekommt ein Auto. Sein Vater hat Tränen in den Augen als der Kaufvertrag unterschrieben ist. Endlich wenigstens ein Stück Freiheit! Ohne Hilfe von außen wäre das nie möglich gewesen.

Zur Übergabe des Fahrzeugs kamen nicht nur Cyrus und sein Vater, sondern auch der Initiator der Spendensammlung Richard van Alphen mit seiner Frau Bettina und ihrem Sohn Xander. Die beiden sind nach wie vor gute Freunde.

Zur Feier des Tages orderte unser Autohaus einen Eiswagen und es gab Eis „all you can eat“ für alle.

Mittlerweile bekam die Familie von Cyrus auch eine behindertengerechte Wohnung, wodurch das Leben wieder ein Stück einfacher wurde. Wir danken der Familie van Alphen für ihre menschenfreundliche Geste und wünschen Cyrus und seiner Familie viel Kraft für die Zukunft.

ein herz fuer cyrus

Cyrus und sein Vater freuen sich über das neue Auto für die Familie

ein herz fuer cyrus

Zur Feier des Tages gab es Eis „all-you-can-eat“ für alle


 

 

 

Mehr Lebensqualität für Familie Gehringer

Regina ist 17 Jahre alt und besucht die Berthold-Scharfenberg Schule der Lebenshilfe in Bamberg – eine Schule für körperlich und geistig beeinträchtigte Kinder und Jugendliche. Regina ist ein fröhliches, liebes und glückliches Mädchen. Sie kann weder sprechen, noch sehen, zeigt ihrer Familie ihre Zuneigung aber mit einem Lächeln. Regina lebt bei ihren Eltern und wird von ihrer Familie unterstützt und umsorgt. Bislang ist Regina im Autokindersitz mitgefahren, jedoch hat das Umsetzen immer mehr Kraft gekostet, sodass eine Lösung her musste:
Ein Behinderten gerechtes Fahrzeug, in dem Regina in ihrem Rollstuhl mitfahren kann.

Da sich Reginas Mutter 24 Stunden am Tag um sie kümmert und ihr Vater aus gesundheitlichen Gründen seine Arbeit nicht mehr ausüben kann, hat ein Gespräch mit Reginas Physiotherapeutin Familie Geringer Hoffnung gegeben. Sie hat vorgeschlagen, Stiftungen anzuschreiben und Reginas besondere Lebenssituation zu schildern. Christina hat sich fast ein ganzes Jahr für ihre Schwester eingesetzt, mit Stiftungen telefoniert und geschrieben und am Ende wurde ihr die benötigte Summe bewilligt, um ein Fahrzeug für ihre Schwester kaufen zu können.

Fahrzeugumbau behindertengerecht

Wir durften Michael und Christina Geringer kennenlernen als sie das Fahrzeug bei uns abgeholt haben und wir werden sie in sehr guter Erinnerung behalten. Als sie endlich ihr Fahrzeug mitnehmen durften, waren die Freude darüber und die Erleichterung deutlich zu sehen. Wir wünschen Familie Geringer viel Gesundheit und viele weitere gemeinsame glückliche Momente.